· 

Junge Verstärkung bei Otto Garne: Vier Azubis Anfang September in ihre Lehrzeit gestartet

Ausbildung ist wertvoll

"Sie sind die Fach- und Führungskräfte von morgen". Unter diesen Leitsatz stellte Personalleiter Oliver Kächler seine Begrüßungsrede an die Azubis, die am 1. September bei uns ihre Ausbildung begonnen haben. Zwei Industriemechaniker, ein Elektroniker für Betriebstechnik und ein Textilveredler gehören zum Team. 

Ebenso wie für die meisten Unternehmen ist es auch für uns bei Otto Garne eine Herausforderung, die Ausbildungsplätze zu besetzen. Umso erfreuter ist Oliver Kächler, dass er und sein Kollege Robert Nothelfer sie in diesem Jahr erfolgreich gemeistert haben. “Mit den vier Azubis starten wir quasi mit Vollbesetzung in die Ausbildungszeit”, so Oliver Kächler. Zueinander gefunden haben Azubis und Otto Garne hauptsächlich durch direkte Kontakte. Einer unserer neuen Lehrlinge tritt in zweiter Generation ins Unternehmen ein; der Vater ist längst ein überzeugter Otto-Kollege.

Kein Ausbildungsplatz wie jeder andere
Neben der Kollegialität und familiären Atmosphäre dürfen sich die neuen Azubis bei uns auf ein breites Einsatzfeld freuen. Oliver Kächler: “Wir haben Spinn-, Spul- und Zwirnmaschinen im Einsatz. In unserer Färberei arbeiten wir unter anderem mit Färbeapparaten und Hochfrequenztrocknern. Als Industriemechaniker und Elektroniker lernen unsere Lehrlinge eine große Bandbreite an Maschinen kennen. Dabei handelt es sich keineswegs nur um Instandhaltungsarbeiten. Wir entwickeln auch selbst: Ein Beispiel ist unser Spinnverfahren, das wir für unser Recycling-Baumwollgarn ausgetüftelt haben, ein anderes eine Spinnstrickmaschine, die als Prototyp zu uns kam und die wir mit unseren Spinn-Know-how ‘geboostert’ haben.”

Leistung lohnt sich

Die gute Leistung seiner Mitarbeiter honoriert das Familienunternehmen in Form einer Prämie: 30 Prozent des Jahresergebnisses gehen an die Mitarbeiter. Für die Gesellschafter gilt: Das Geld bleibt im Unternehmen und wird re-investiert. Oliver Kächler: “Wir können unseren Azubis einen Arbeitsplatz mit Zukunft bieten - und das in mehrfacher Hinsicht.”