· 

Türen auf für fachkundigen Nachwuchs: Gebr. Otto begrüßt Gäste der Uni Stuttgart und des Textilforschungsinstituts Denkendorf

Was verbindet das Deutsche Textilforschungsinstitut Denkendorf (DITF), die Universität Stuttgart und das Unternehmen Gebr. Otto? Tradition vielleicht? Schließlich haben alle drei den 100. Geburtstag (längst) hinter sich. Visionen für die Zukunft? Bestimmt auch.

 

Die Antwort ist aber viel einfacher: Ein Mensch. Prof. Dr.-Ing. Götz T. Gresser ist Professor an der Universität Stuttgart, wo er das Institut für Textil- und Fasertechnologien leitet. Gemeinsam mit seinen Studierenden aus dem Bereich Maschinenbau mit der Vertiefung Faser- und Texiltechnik hat er vergangene Woche die Spinnerei bei Gebr. Otto besucht. Der Werdegang von Professor Gresser ist eng mit Gebr. Otto versponnen: Während seines Maschinenbau-Studiums an der Universität Stuttgart war er 1991 in unserer Spinnerei und hat „unter Aufsicht“ unseres Spinnereileiters Günther Schuster an seiner Diplomarbeit gearbeitet. Es ging damals um die Produktionssteigerung durch Drehzahlregulierung an der Ringspinnmaschine.

 

Neben seiner Tätigkeit an der Uni Stuttgart steht Prof. Gresser dem Institut für Textil- und Verfahrenstechnik am DITF vor. Gäste vom Institut machten sich bei Gebr. Otto deshalb ebenfalls ein Bild über modernste Spinnereitechnik.

 

Uns von Gebr. Otto hat der Besuch viel Freude bereitet. Es ist uns ein Anliegen, junge Menschen für die textile Welt zu begeistern. Und das funktioniert am besten live und in Farbe, direkt an der Spinnmaschine 😊.